Sprache: DE EN

 

Am aktuellen EU-Förderprogramm „Horizon 2020“ nahmen 86 Unternehmen aus Tirol teil, darunter auch 25 KMU.

 

Brüssel, Innsbruck – Das EU-Forschungsrahmenprogramm „Horizon 2020“, das weltweit größte, transnationale Programm für Forschung und Innovation, biegt derzeit in die Zielgerade ein. Die letzte und größte Ausschreibungsrunde startet in Kürze und ist mit einem Volumen von 30 Mrd. Euro doppelt so hoch dotiert wie die vorige. „Österreich und auch Tirol waren in der letzten Förderrunde durchaus erfolgreich“, meint Wolfgang Burtscher, der stellvertretende Direktor in der Generaldirektion Forschung und Innovation der EU-Kommission. In Summe flossen bisher rund 779 Millionen Euro an Forschungsförderung nach Österreich. Tirol nahm an 77 Projekten mit 86 Partnern teil, davon 25 KMU und lukrierte dabei rund 35 Mio. Euro Förderungen.

 


Zurück zur News-Übersicht