Sprache: DE EN

 

Wien. Der russische Öl- und Gaskonzern Lukoil stärkt sein in Wien gebündeltes Auslandsgeschäft mit einer Kapitalerhöhung um 6,2 Milliarden Euro bei der in Wien ansässigen Lukoil International GmbH. Der Standort Österreich werde dadurch im Konzern weiter aufgewertet, teilte CEO Alexander Matytsyn mit.

 

Wien ist für den russischen Ölkonzern vor allem für dessen Aktivitäten in Westeuropa wichtig, das Unternehmen beschäftigt hier 130 Mitarbeiter und hat zuletzt einen Nettoumsatz von 217 Millionen Euro erzielt.

 

Lukoil ist eines der weltweit größten privaten Unternehmen zur Förderung von Erdöl und Gas und deren Verarbeitung in Erdöl- und petrochemische Produkte. In Österreich ist die Lukoil-Gruppe seit 1995 und zurzeit mit vier Gesellschaften vertreten: Lukoil International GmbH, Lukoil Lubricants Europe GmbH, Lukoil Technology Services GmbH sowie Licard Euro Services GmbH.

 

Lukoil International ist unter anderem für vier Raffinerien in Bulgarien, Italien, den Niederlanden und Rumänien, 20 Tankstellennetze in Europa, Asien und den USA sowie Förderunternehmen in Europa, Asien, Afrika und Mittelamerika zuständig.

 

Lukoil Lubricants International ist die internationale Schmierstoffsparte der Lukoil-Gruppe, die Europazentrale befindet sich seit 2016 in der Wiener Lobau.

 

Die Licard Euro Services GmbH ist für die Abwicklung und Administration des europaweiten Tankkartengeschäfts der Lukoil-Gruppe verantwortlich.

 

www.wienerzeitung.at


Zurück zur News-Übersicht