Sprache: DE EN

Militär wird modernisiert

 

Vor kurzen erließ die Regierung Neuseelands den lange erwarteten Defence Capabilitiy Plan.

 

Das Dokument enthält detaillierte Ausführungen zum heuer vorgestellten White Paper der neuseeländischen Streitkräfte. Dies inkludiert konkrete Investitionen in diversen Bereichen:

 

Auf der Maßnahmenliste stehen u.a. die Modernisierung der Lufttransportkapazitäten, der Transportschiffe und die Digitalisierung des gesamten Heeres. In die Modernisierung von Militäranlagen und Kasernen in Neuseeland selbst sollen über NZD 1,7 Mrd. (Euro 1,1 Mrd.) investiert werden. Neben der Selbstverteidigung, insbesondere dem Schutz der Küsten, soll Neuseeland in der Lage bleiben, an internationalen Missionen mitzuwirken bzw. Sonderaufgaben (Schutz der Antarktis) zu übernehmen.

 

Im White Paper werden die beabsichtigten Investitionen Neuseelands im Militärbereich bis hin zum Jahr 2030 inklusive Kostenschätzungen dargelegt. Insgesamt wird von einem Ausgabenvolumen von NZD 20 Mrd. (Euro 13,2 Mrd.) ausgegangen, was Militärausgaben von etwa 1% des BIP pro Jahr bedeuten würde.

 


Zurück zur News-Übersicht