Sprache: DE EN

 

  

400.000 aktive Abonnenten nutzen die Tracking-Systeme für Hund und Katz‘ in 175 Ländern weltweit. Damit können sie feststellen, wo sich ihre Haustiere befinden. Um die Aktivitäten vor allem in den USA weiter auszubauen, mehr Geld für weltweites Marketing zu lukrieren und damit generell den Wachstumskurs weiter zu verfolgen, hat das Paschinger Unternehmen jetzt neue namhafte Investoren gewonnen, die künftig auch in den Gremien des aufstrebenden Unternehmen vertreten sind. Der US-Investor Guidepost Growth Equity und weitere Investoren steigen mit 35 Millionen Dollar ein. Chris Cavanaugh, General Partner von Guidepost und Andrew Wait, ehemaliger Geschäftsführer des Genealogie-Dienstleister Ancestry und Lynda.com (jetzt LinkedIn Learning), werden Mitglieder des Board of Directors, einer Art Aufsichtsrat. Auch der ehemalige Chef von Partner in Pet Food, Attila Balogh, beteiligt sich. Das Investmenthaus Guidepost geht Partnerschaften mit Technologiefirmen ein und begleitet sie auch an die Börse.

 

„Insgesamt werden die neuen Geschäftspartner zwischen 12 und 13 Prozent am Unternehmen haben“, sagt Geschäftsführer und Co-Eigentümer Michael Hurnaus im Gespräch mit den OÖNachrichten. Die USA sollen 2021 der größte Einzelmarkt für Tractive werden. Dazu wurde nicht nur Eigenkapital eingesammelt. Für das operative Geschäft holte man Andrew Bleiman, einen ausgewiesenen Experten für den Heimtiermarkt in den USA, und Martin Theißen, den Marketingchef von Trivago. 

 

Tractive will Haustierbesitzern künftig nicht nur die Information für den Aufenthaltsort ihrer Lieblinge bieten, sondern ein breites Angebot, das Rückschlüsse auf deren Gesundheitszustand ermöglicht. Außerdem sollen die neuen Tracker eine um bis zu fünffache höhere Akkulaufzeit haben.

 

Das neue Verwaltungsgebäude soll unweit der derzeitigen Zentrale in Pasching gebaut werden. Darin sollen 50 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 200 bestehende Platz finden.

 

nachrichten.at


Zurück zur News-Übersicht