Sprache: DE EN

 

 

  

Für das neue Mittelstreckenflugzeug A220, das für 100 bis 150 Passagiere konzipiert ist, wird FACC Höhen- und Seitenruder liefern. Über die Bauzeit dieses Modell werde die den Innviertlern einen dreistelligen Umsatz bringen, sagt FACC-Chef Robert Machtlinger im Gespräch mit den OÖNachrichten. Für die Umsetzung dieser Pläne werden in St. Martin 15 Millionen Euro investiert und in den nächsten 18 Monaten rund 100 Mitarbeiter neu eingestellt.

 

Vor 40 Jahren hat FACC die erste Komponente für Airbus geliefert. Heute sind die Innviertler in allen sechs Airbus-Flugzeug-Familien vertreten. Ob beim Interieur oder im Außenbereich. Der neue Auftrag umfasst die so genannte Primärstruktur des Flugzeugs, also jene Teile, die für den Flug unerlässlich sind. 

 

„Der A220 ist deshalb von großer Bedeutung, weil er 25 Prozent weniger Treibstoff benötigt und 25 Prozent niedrigere Betriebskosten als andere vergleichbare Modelle und verfügen über breitere Economy-Sitze, sagt der für den EInkauf zustündige Airbus-Manager Jürgen Westermeier.

 

 

www.nachrichten.at/


Zurück zur News-Übersicht