Sprache: DE EN

 

 

LINZ. DigiTrans GmbH bekommt 1,25 Millionen Euro.

 

 

Die DigiTrans-Gesellschaft, ein Projekt des Automobil-Clusters, bekommt mehr Geld: Die Teststrecke für autonomes Fahren, eine von zwei bundesweit geförderten Testregionen, erhält aus dem Forschungsressort 1,25 Millionen Euro. Das hat die Landesregierung gestern beschlossen. Die Förderung ist für die Entwicklung, Erprobung und Demonstration von innovativen Güterverkehrslösungen, die den Anforderungen der Industrie entsprechen, gedacht.

 

Wie berichtet, sollen zuerst auf einem abgesperrten Gelände im Ennshafen, später dann zwischen Enns und dem Containerterminal Wels Möglichkeiten für autonomes Fahren für Lkw getestet werden. Die Infrastruktur wird bis 2019 aufgebaut, dann sollen erste Tests stattfinden.

 

Auch das Linz Institute of Technology (LIT), das österreichische Leitprojekt zum Thema "Smart Production and Engineering", wird vom Land mit insgesamt zwei Millionen Euro unterstützt.

 

In der Forschungsfabrik soll die Digitalisierung von ganzen Produktionsprozessen unter Einsatz von Industrie-4.0-Prozessen erforscht werden.

 

www.nachrichten.at


Zurück zur News-Übersicht